Daten von Some Pharmaceutical Company - kuratiert von Toby Galbraith - aktualisiert am 14 July 2016

Indikation(en)

Akute Behandl. der Kopfschmerzphase von Migräneanfällen mit od. ohne Aura.

Beschreibung, Darreichungsform und Dosierung

Beschreibung
1 Tbl. enth.: Rizatriptanbenzoat 7,265 mg/14,53 mg (entspr. 5 mg/10 mg Rizatriptan).
Darreichungsform
MAXALT® 5 mg/-10 mg; lingua 5 mg/-10 mg
Dosierung
Lactose 1H2O, mikrokristalline Cellulose, Maisquellstärke, Eisen(III)-oxid, rot (E 172), Magnesiumstearat.
MAXALT® lingua 5 mg/-10 mg Schmelztabletten
Zus.: 1 Schmelztbl. enth.: Rizatriptanbenzoat 7,265 mg/14,53 mg (entspr. 5 mg/10 mg Rizatriptan).
Weit. Bestandteile: Gelatine, D-Mannitol, Glycin, Aspartam, Pfefferminzaroma.

Vorsichtsmaßnahmen, Nebenwirkungen and Gegenanzeigen

Besondere Vorsichtsmaßnahmen
Schwere Leberfunktionseinschränkung, schwere Niereninsuffizienz, Pat. mit einem zerebrovaskulären Ereignis/TIA in der Krankheitsgeschichte, mäßige od. schwere Hypertonie od. unbehandelte leichte Hypertonie, ischämische Herzkrankheit (Angina pectoris, Herzinfarkt in der Vorgeschichte, dokumentierte stumme Ischämie), Anzeichen od. Symptome einer ischämischen Herzerkrankung, Prinzmetal Angina, periphere Gefäßerkrankung, gleichz. Verabreichung von Ergotamin, Ergotaminderivaten (einschließl. Methysergid) od. anderen 5-HT1B/1D-Rezeptoragonisten, gleichz. Verabreichung von MAO-Hemmern od. Einsatz innerhalb von 2 Wo. nach Absetzen einer MAO-Hemmer-Therapie.

Wechselwirkungen

Basilar- od. hemiplegische Migräne, atypische Kopfschmerzen, die Ausdruck ernsthafter Erkrankung sein könnten, Pat. bei denen wahrscheinlich eine bisher nicht erkannte Herzerkrankung vorliegt, Pat. mit einem Risiko für eine KHK (Bluthochdruck, Diabetiker, Raucher, Männer über 40, Frauen nach der Menopause, Schenkelblock, positive Familienanamnese für KHK). Kdr.

Weitere Informationen

Kategorie Wert
Hersteller MSD