Daten von N/A - kuratiert von Marshall Pearce - aktualisiert am 14 July 2016

Indikation(en)

Tuberkulose (in Komb. mit anderen Tuberkulosemitteln). Zur Kombinationsbehandl. bei Lepra u. Buruli ulcus (Erreger: Mycobacterium leprae, bzw. M. ulcerans). Meningokokken- Meningitis-Prophylaxe.

Lernzonen

Eine Lernzone (LZ) ist ein Bereich der Webseite von egponline.org zur detaillierten selbstgelenkten medizinischen Bildung über eine Krankheit, ein Leiden oder ein medizinisches Verfahren.

ALP Lab Assessment

ALP Lab Assessment

Discover and overview of hypophosphatasia and details required to facilitate the timely and accurate detection of low alkaline phosphatase.

Wissenszentrum für akute und fortgeschrittene Herzinsuffizienz

Wissenszentrum für akute und fortgeschrittene Herzinsuffizienz

Welche Therapien sind bei akuter Herzinsuffizienz am wirksamsten? Können Sie fortgeschrittene Herzinsuffizienz definieren? Weitere Informationen ...

+ 3 more

Adipositas-Lernzentrum

Adipositas-Lernzentrum

Erfahren Sie mehr über die komplexen Faktoren, die die Entstehung von Adipositas beeinflussen

+ 5 more

Mehr anzeigen

Ähnlich Inhalt in der globalen Ausgabe

Beschreibung, Darreichungsform und Dosierung

Beschreibung
1 Filmtbl. enth.: Rifampicin 150 mg/300 mg/450 mg/600 mg.
Darreichungsform
Eremfat® 150/-300/-450/-600; -Sirup; -i.v. 300 mg/-600 mg
Dosierung
Poly(O-2-hydroxypropyl-O-methyl)cellulose, Croscarmellose-Natrium, Magnesiumstearat, Talkum, Farbstoffe: E 171, E 172, Crospovidon, Sorbitol.
Eremfat® Sirup Trockensirup
Zus.: 5 ml enth.: Rifampicin 100 mg.
Weit. Bestandteile: Saccharose 2,16 g, Natriumbenzoat (als Konservierungsmittel), Aromastoffe.

Eremfat® i.v. 300 mg/-600 mg Trockensubstanz u. Lösungsmittel
Zus.: 1 Inj.-Fl. enth.: Rifampicin-Natrium 308,2 mg mg/616,4 mg (entspr. 300 mg/600 mg Rifampicin).
Weit. Bestandteile: Natriumascorbat 5 mg/10 mg.
5 ml entspr. 0,18 BE.

Vorsichtsmaßnahmen, Nebenwirkungen and Gegenanzeigen

 

Weitere Informationen

Kategorie Wert
Hersteller Fatol