Daten von N/A - kuratiert von Toby Galbraith - aktualisiert am 14 July 2016

Indikation(en)

Infektionen, d. durch Doxycyclin empfindliche Erreger ausgelöst werden wie Infektionskrankheiten d. Haut (schwere Formen von Akne vulgaris u. Akne conglobata, Rosacea), Infektionen d. Atemwege u. d. HNO-Bereiches: akute Schübe chronischer Bronchitiden, Sinusitis, Otitis media, Pneumonien durch Mykoplasmen, Rickettsien u. Chlamydien; Infektionen d. Urogenitaltraktes: Urethritis durch Chlamydien u. Ureaplasma urealyticum, akute Prostatitis, unkomplizierte Gonorrhoe (insbes. b. gleichz. Chlamydieninfektion); Infektionen d. weiblichen Geschlechtsorgane, Syphilis bei Penicillinallergie, Harnwegsinfektionen (nur b. nachgewiesener Empfindlichkeit); Infektionen u. andere Erkrankungen d. Magen-Darm-Traktes: Cholera, Yersinien- u. Campylobacter-Infektionen, Shigellen b. Nachweis d. Empfindlichkeit, Malabsorptions-Syndrome wie tropische Sprue u. Morbus Whipple. Ambulante Therapie von Gallenwegsinfektionen, Chlamydien- Konjunktivitis u. Trachom, Borreliosen wie Erythema chronicum migrans u. Lyme-Disease, seltene Infektionen wie Brucellose, Ornithose, Bartonellose, Listeriose, Rickettsiose, Melioidose, Pest, Granuloma inguinale. Infektionen mit Verdacht auf Beteiligung von Staphylokokken, Streptokokken u. Pneumokokken sollten wegen d. unterschiedlichen Resistenzsituation mit Doxycyclin nicht behandelt werden.

Lernzonen

Eine Lernzone (LZ) ist ein Bereich der Webseite von egponline.org zur detaillierten selbstgelenkten medizinischen Bildung über eine Krankheit, ein Leiden oder ein medizinisches Verfahren.

COPD

Erfahren Sie mehr über die WISDOM-, INSTEAD- und LANTERN-Studien zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung.

Besuchen Sie COPD


CSU

Erfahren Sie anhand unserer Patientenfallstudien, wie Experten die chronische spontane Urtikaria diagnostizieren und behandeln.

Besuchen Sie CSU


Ähnlich Inhalt in der globalen Ausgabe

Beschreibung, Darreichungsform und Dosierung

Beschreibung
1 Filmtbl. enth.: Doxycyclin-HCl ½C2H5OH ½H2O 115,4 mg (entspr. 100 mg Doxycyclin).
Darreichungsform
Doxycyclin Atid 100 mg
Dosierung
Lactose, mikrokristalline Cellulose, Copovidon, Maisstärke, Magnesiumstearat, hochdisperses Siliciumdioxid, Hypromellose, Macrogol, Carnaubawachs, Farbstoffe E 171, E 124, E 104.

Vorsichtsmaßnahmen, Nebenwirkungen and Gegenanzeigen

Wechselwirkungen

T 15

 

Weitere Informationen

Kategorie Wert
Hersteller Atid Pharma