Daten von N/A - kuratiert von Toby Galbraith - aktualisiert am 14 July 2016

Indikation(en)

Depressive Erkr. insbes. vom ängstlich-agitierten Typ. Amineurin 100 retard zusätzl.: langfristige Schmerzbehandl. im Rahmen eines therapeut. Gesamtkonzeptes.

Lernzonen

Eine Lernzone (LZ) ist ein Bereich der Webseite von egponline.org zur detaillierten selbstgelenkten medizinischen Bildung über eine Krankheit, ein Leiden oder ein medizinisches Verfahren.

Bettnässen

Erforderliches Screening, Diagnose und beste Strategien zur Behandlung von Bettnässen

+ 3 more

Besuchen Sie Bettnässen

CSU

Erfahren Sie anhand unserer Patientenfallstudien, wie Experten die chronische spontane Urtikaria diagnostizieren und behandeln.

+ 3 more

Besuchen Sie CSU

Ähnlich Inhalt in der globalen Ausgabe

Beschreibung, Darreichungsform und Dosierung

Beschreibung
1 Filmtbl. enth.: Amitriptylin-HCl 11,32 mg/28,3 mg/56,6 mg (entspr. 10 mg/25 mg/50 mg Amitriptylin).
Darreichungsform
Amineurin® 10/-25/-50; 25 retard/-50 retard/-75 retard; -100 retard
Dosierung
Calciumhydrogenphosphat, Hypromellose, Lactose, Magnesiumstearat, Macrogol 4000, Maisstärke, Poly(O-carboxymethyl)stärke, Natrium, Siliciumdioxid, Farbstoff E 171, Amineurin 10 zusätzlich: Farbstoff E 132, Amineurin 25 zusätzlich: Farbstoff E 172, Amineurin 50 zusätzl.: Cellulose, Povidon, Farbstoff E 172. E 131, 50/-75 retard zusätzlich: Farbstoff E 132. E 171.
Amineurin® 25 retard/-50 retard/-75 retard Retardkapseln
Zus.: 1 Retardkps. enth.: Amitriptylin-HCl 25 mg/50 mg/75 mg.
Weit. Bestandteile: Gelatine, Maisstärke, Povidon, Saccharose, Schellack, Talkum, Farbstoffe E 127, E 171, E 172, 25 retard zusätzlich: Farbstoff

Amineurin® 100 retard Retardtabletten
Zus.: 1 Retardtbl. enth.: Amitriptylin-HCl 100 mg.
Weit. Bestandteile: Cellulose, Hydroxypropylcellulose, Hypromellose, Lactose, Macrogol 4000, Magnesiumstearat, Natriumalginat, Siliciumdioxid, Farbstoffe E 104, E 132,

Vorsichtsmaßnahmen, Nebenwirkungen and Gegenanzeigen

Besondere Vorsichtsmaßnahmen
T 60 b-d. Akutes Harnverhalten, Pylorusstenose, paralytischer Ileus, Vergrößerung d. Prostata mit Restharnbildung.

Wechselwirkungen

T 60 c, d, e. Vergrößerung d. Prostata ohne Restharnbildung, schwere Nierenschäden, Störung d. Blutbildung. Leukopenie in der Anamnese.

 

Weitere Informationen

Kategorie Wert
Hersteller Hexal/Neuro Hexal